Ausgewählte Daten zur Geschichte


28.11.1781
In der Taverne "Old King`s Arms", Poland Street 23, London gründet Henry Hurle (1739-1795) den "Ancient Order of Druids (AOD)".

1824
In Kanada werden die ersten zwei Druiden-Logen gegründet.

20.12.1833
In England organisiert sich der "United Ancient Order of Druids (UAOD)" neu als sogenannte "Friendly Society". Er ist sodann kein Geheimbund mehr, sondern eher eine Wohltätigkeitsorganisation.

1839
Der "United Ancient Order of Druids (UAOD)" wird in Amerika bzw. in New York mit dem Namen "George Washington Grove" (1876-1963) gegründet.

1849
Gründung der »Franklin Grove No. 2« in Dayton/OH, USA. Sie ist heute die älteste dort noch bestehende Loge des UAOD.

1850
Der Orden blüht im Staat New York. Iin diesem Jahr bestanden 30 "Haine" mit 2673 Mitgliedern. Die erste Loge Australiens wird in Melbourne gegründet. 

7.5.1859
Der Hain "California Grove" in Placerville, USA wird gegründet.

1856/1861
Der United Ancient Order of Druids (UAOD) wird in Australien gegründet.


15.12.1872
Joseph Hafky (USA) gründet die erste Druiden-Loge in Berlin unter dem Namen "Dodona-Hain Nr.1 von Preußen" mit 37 Mitgliedern. Diese deutsche Druiden-Loge besteht heute noch.

1908
In München wird "The International Grand Lodge of Druidism (IGLD)" gegründet.

1913
Durch den in London stattfindenden Welt-Kongress werden alle verschiedenen Ordens-Zweige der Welt einschließlich des in England weiter existierenden AOD in der IGLD vereinigt. Den Vorsitz hat ein turnusmäßig wechselnder Präsident. Alle vier Jahre findet ein Weltkongress in einem anderen Land statt. Ein Logenmitglied kann sich zusätzlich als Mitglied der IGLD anschließen und somit am Weltkongress teilnehmen. Stimmberechtigt sind jedoch nur die Delegierten der einzelnen Länder.

1935
Ab 1933 setzten die Nationalsozialisten den Deutschen Druiden-Orden, der damals 264 Logen mit rund zehntausend Mitgliedern umfasste, zunehmenden Repressalien aus, etwa durch offene oder verdeckte Boykottaufrufe gegen seine Mitglieder, willkürliche Beschlagnahmung von Logenvermögen usw., und zwangen ihn 1935 zur Selbstauflösung.

1986
Gründung der "Birgitta-Loge", eine von Mitgliedern des Norwegischen und Schwedischen Druiden-Ordens 1986 gegründete Frauen-Loge mit heute etwa 1900 Mitgliedern und ihrer ersten deutschen Birgitta-Loge Movemus in Wittmund.

2005
In Deutschland wird bei der ersten Sitzung des Ordenstages ein zeitgemäßes Ordensrecht eingeführt.

2008
Der 100 Jahr-Jubiläumskongress der IGLD findet in München statt.

2005-2014
In dieser Zeit werden in Deutschland zwölf neue Logen gegründet. Zu Beginn des Jahres 2014 wurde eine weitere Frauen-Loge in Braunschweig ins Leben gerufen, im September eine weitere in Rendsburg.