25 Jahre Barbarossa-Loge Göppingen

Am 29.Oktober 1986 wurde die Barbarossa-Loge als Tochter der Hohenstaufen-Loge Göppingen gegründet. Anfangs waren es 17 Brüder, momentan sind wir 24 mit steigender Tendenz.
Dank der Mitarbeit aller Logenmitglieder konnte ein umfang – und abwechslungsreiches Jubiläums-Programm erstellt und auch durchgeführt werden.
Die Festschrift mit anspruchsvoller Gestaltung und ebensolchen Beiträgen, reich bebildert, mit Grußworten des Oberbürgermeisters der Stadt Göppingen Guido Till, des Präsidenten des VAOD Frank Graffenberger, des Vorsitzenden der Großloge Baden-Württemberg Reiner Kurz und unseres Vorsitzenden Günther Frech. Nach der Anreise der Damen, Gäste und Brüder aus 12 Logen, deren Begrüßung und Bewirtung mit Getränken und Kuchen wurde als Auftakt ein Gruppenbild erstellt.

Abbildung: Gruppenbild

Im Anschluß fand die feierliche Festloge in Form einer „offenen Loge“ , mit einem leicht geändertem Ritual statt, ein Festvortrag des Großlogen-Vorsitzenden Reiner Kurz, eine Ehrung unseres Bruders Erhard Nonnenmacher sowie Grußworte und Beiträge der anwesenden Logen. Insgesamt eine harmonisch verlaufene und gelungene Veranstaltung.

Abbildung: Der Vorstand der Barbarossa-Loge
Abbildung: Ein Blick in den Raum
Abbildung: EGE Reiner Kurz, EE Günther Frech, UGE Bernhard Huber

Anschließend ging es weiter im  Programm mit Sektempfang und  Festbankett, mit schwäbischen Spezialitäten, vorzüglich zubereitet von der Küche des Hotels Hohenstaufen. Es folgten zwischen den einzelnen Gängen und nach dem Essen weitere Grußworte und Festreden, sowie ein Rückblick in Bildern „25 Jahre Barbarossa-Loge“.

Dabei waren an diesem Abend 60 Personen - Damen, Gäste und Brüder - in den ansprechenden Räumen des Hotels. Für die musikalische Umrahmung des Spätnachmittags und Abends sorgte Konzertpianist Jaroslaw Wakarecy von der Hohenstaufen-Loge auch mit einzelnen Konzerteinlagen.

Der 29. Oktober 2011, ein ereignisreicher, teilweise recht anstrengender Tag, von ca.14 Uhr bis nach 24 Uhr. Dank an unsere Gäste aus nah und fern, Dank an alle, die zum Gelingen beigetragen haben.