Druiden-Frauenloge Aspasia zu Schleswig


Zu Besuch bei der Frauenloge Rendsburgia

Kurz nach unserer Gründung und eigenen Einführung in den Deutschen Druiden-Orden, fand in der Rendsburger Druiden-Frauenloge die Einführung einer neuen Schwester statt. Und wir hatten das Glück, dabei sein zu dürfen. Wir wurden sehr herzlich von den Rendsburger Schwestern empfangen. Und obwohl wir ja nun alles gerade selbst erlebt hatten, war es doch sowohl spannend, als auch schön, ganz entspannt als Zuschauerinnen die Zeremonie mitzuerleben. Beim anschließenden gemeinsamen Essen war Zeit für Gespräche und regen Austausch. Und wir bekamen so manchen Tipp für die Logenarbeit von unseren Amtsschwestern. Ein herzliches Dankeschön an die Schwestern der Rendsburgia für diesen schönen Tag!


Aus dem Verein wird eine Loge

Eine Loge gründet sich auch nicht einfach mal eben so. Schließlich werden wir damit Teil eines großen Ganzen: dem Deutschen Druiden-Orden. Das heißt, dass auch das Präsidium und der Landesverband, die sogenannte Groß-Loge, involviert sind. Und so gab es auch einige Schwierigkeiten einen Termin zu finden, an dem alle Beteiligten Zeit hatten. Das Schöne daran war, dass wir währenddessen noch eine weitere Frau für uns gewinnen konnten, so dass wir zur Logengründung sogar neun Frauen waren. Und letztendlich fand sich auch ein Termin. Der 20. Oktober 2018 sollte unser großer Tag werden! Wen laden wir ein? Was gibt es zu essen? Wie ist der Ablauf? Die Fragen nahmen kein Ende, doch schließlich stand unsere Planung, der Sekt war gekauft, das Essen bestellt. Am Vormittag des 20. Oktober trafen wir alle aufgeregt, aber fröhlich im Logenhaus ein. Wir hatten unseren Teil getan, jetzt waren die Groß-Loge und das Präsidium am Zug. In einer ersten sehr feierlichen Sitzung wurden wir Frauen in den Druiden-Orden eingeführt. Eine Zeremonie, die uns allen wohl immer in Erinnerung bleiben wird. Nach einer Pause mit einem Imbiss, wurde dann die Druiden-Frauenloge Aspasia installiert und wir mussten schon zum Teil unsere Vorstandsämter wahrnehmen. Auch diese Sitzung war sehr feierlich und schön. Bei Kaffee und Kuchen fand der Tag seinen Ausklang.


Wir gründen einen Verein

Das Logenhaus ist über den Sommer geschlossen, aber wir trafen uns weiterhin im 14-Tage-Rhythmus und verbrachten tolle und spannende Sommerlogen-Abende. Und immer mal wieder wurde das Thema Gründung angesprochen, so dass letztendlich die Entscheidung fiel: Wir werden endlich gründen! Der letzte Abend im August war dann auch ein regelrechtes Arbeitstreffen. Eine Satzung zu entwerfen, auch wenn man ein Muster hat, ist kein einfaches Unterfangen. Schließlich galt es, da wir ja letztendlich eine Frauenloge im Druidenorden werden wollten, auch dessen Satzung und Regeln zu berücksichtigen. Aber es glückte. Doch auch die Gründung eines Vereins hat ihre Regeln. Es ist eine Tagesordnung erforderlich, es muss eine Versammlungsleiterin gewählt werden, es muss ein Gründungsprotokoll geben. Und wie läuft das eigentlich mit der Eintragung ins Vereinsregister? Fragen über Fragen, die zu klären waren. Gut vorbereitet hielten wir dann am 05.09.2018 das offizielle Gründungstreffen ab. Und als die Gründungsurkunde von allen unterschrieben war, hatten wir uns das Glas Sekt redlich verdient. Glücklicherweise hat eine Nachbarin sich bereit erklärt ein Foto von uns zu machen. Sonst hätten wir von diesem wichtigen Ereignis gar kein Bild von allen gemeinsam. Jetzt stehen nur noch der Notartermin und der Eintrag ins Vereinsregister aus, dann können wir einen Termin für die Logengründung festmachen.


Auf dem Gottorfer Landmarkt

Wir hatten uns ordentlich etwas vorgenommen und auf dem Gottorfer Landmarkt einen Stand gemietet. Um ein Thema zu haben, hatten wir uns entschieden, etwas für die Bienen zu tun. Dafür haben wir Saattüten verteilt, die Saat von regionalen Pflanzen für eine Blühwiese enthielten. Wir kamen mit vielen Frauen ins Gespräch und konnten so auf uns aufmerksam machen. Von den sieben Frauen, die daraufhin zu unserem nächsten Info-Abend kamen, konnten wir drei Frauen für uns gewinnen. Damit war die erste Hürde geschafft. Um einen Verein zu gründen, braucht man mindestens sieben Personen. Wir waren jetzt acht.


Umzug ins Logenhaus

Im November 2017 fand das erste Treffen im Logenhaus in der Flensburger Straße 5 in Schleswig statt. Zu diesem Anlass gab es einen Zeitungsartikel verbunden mit einer Einladung zu einem Informationsabend. Dreizehn Frauen sind an diesem Abend gekommen, von denen aber leider keine geblieben ist. Trotzdem hat uns das motiviert. Wir mieteten einen Stand auf dem Weihnachtsmarkt und beim nächsten Info-Abend kamen wieder neue Interessentinnen, von denen dann zwei blieben. Inzwischen hielten wir auch Vorträge auf unseren Treffen und es waren sehr gemütliche, lustige, interessante Abende. Doch über die Zeit verringerte sich unsere Zahl wieder auf fünf. Zu wenig für eine Gründung. Aber wir blieben am Ball.


Erste Schritte

Das Projekt „Gründung einer Druiden-Frauenloge in Schleswig“ startete am 10.01.2017 in einem Wohnzimmer. Drei Frauen der bereits seit 2015 bestehenden Druiden-Frauenloge Rendsburgia hatten sich zum Ziel gesetzt, eine weitere Frauenloge in Schleswig zu gründen. Zu diesem ersten Treffen kamen drei Interessentinnen, die eine Menge Fragen hatten, und es wurde ein gemütlicher und informativer Abend. Zwei Frauen wollten nicht wiederkommen, aber vierzehn Tage später kamen zwei weitere Frauen. Und wieder wurden viele Fragen gestellt und beantwortet. Eine Zeit lang war es ein Kommen und Gehen bei uns, aber es kristallisierte sich ein fester Kern von sechs Frauen heraus. Das stimmte uns optimistisch und so überlegten wir uns einen Namen für unsere zukünftige Loge. Wir entschieden uns für Aspasia, die wahrscheinlich erste Philosophin im alten Griechenland. Aspasia hat in Athen einen Salon ins Leben gerufen, in dem sich Philosophen, Künstler und Politiker zum geistigen Austausch trafen. Sie war also eine sehr selbstbewusste, aufgeschlossene, emanzipierte Frau. Das fanden wir passend.



Kontakt:

Vorsitzende
Petra Klenke
Tel. 0162-8797690

Aspasia wurde am 20. Oktober in Schleswig gegründet.