Druiden der Chemnitz-Bellmann-Loge


Foto: Claudia Kleimann-Balke


Hinter den Kulissen der Druiden

„Man hat uns schon so manche Verschwörung und mysteriöse Rituale angedichtet, aber über das, was wir wirklich tun, was uns bewegt und was uns ausmacht, darüber ist nicht viel bekannt“, erklärt Lothar Koch. Als Vorsitzender der Schleswiger Chemnitz-Bellmann-Loge im Deutschen Druiden-Orden sah er sich schon öfter Vorurteilen ausgesetzt. Dabei stehen die Druiden genau für das Gegenteil. Sie setzten sich für geistige und kulturelle Werte ein und sind im Umgang mit anderen Meinungen und Lebensentwürfen tolerant. „Wir begegnen unseren Mitmenschen respektvoll und auf Augenhöhe“, erklärt er, „wir haben Verständnis für andere Positionen und blicken über den Tellerrand.“ Das sind Werte, die heute viel zu wenig gelebt werden. Die Druiden arbeiten daran, sie in ihren Alltag zu transportieren und sie auch aus dem Logenhaus hinaus in die Gesellschaft zu tragen.

Ruhe und Entspannung finden

Während ihrer Logenabende fokussieren sich die Brüder auf sich selbst, finden in festgelegten Abläufen Ruhe und Entspannung von der Hektik der sich immer schneller verändernden Welt. Für jedes Treffen bereitet einer der Brüder einen kleinen Vortag vor. „Unsere Themen sind genauso vielschichtig, wie unsere Gemeinschaft“, beschreibt Peter Harder, 2. Vorsitzender, „sie umfassen sämtliche Bereiche des Lebens und reichen von ideellen und aktuellen Fragen bis zu Reiseberichten. Wir möchten uns weiterentwickeln und bekommen auf diese Weise vielfältige Einblicke.“ Nach den Vorträgen wird diskutiert - parteipolitische oder religiöse Streitgespräche sind dabei tabu und es geht dabei nicht darum, Lösungen für bestimmte Probleme zu finden, sondern darum, unterschiedliche Meinungen zu hören und sie auch gelten zu lassen. „Es ist uns wichtig, Toleranz zu üben, andere Meinungen für ein und dieselbe Sache zu akzeptieren, ohne das Gegenüber belehren oder gar von der eigenen Meinung überzeugen zu wollen“.

Lange Tradition

Den Bezug zu ihrer langen Tradition, und ihre Verbundenheit zu ihren Namensgebern, halten sie wach und lebendig. „Wir unterstützen in Schleswig zum Beispiel das St.-Johannis-Kloster und kümmern uns um die Pflege des Bellmann-Grabes“, erzählt Peter Harder. Die Druiden verstehen sich als Kreis fröhlicher, weltoffener Freunde, die sich regelmäßig zum Gedankenaustausch treffen - und die durch den Blick hinter die Kulissen stets neue Eindrücke gewinnen.

Die Fragen stellte Claudia Kleimann-Balke.


Mit freundlicher Genehmigung von Claudia Kleimann-Balke

Quelle: schlei.Journal 01/2018

Logenhaus Schleswig

Vorsitzender
Lothar Koch

Tel: +49 (0)4636 976845

Logenhaus
Flensburger Str. 5
D-24837 Schleswig
Telefon +49 (0)4621 2418

Logenabend
Alle 14 Tage Donnerstags
Beginn: 19.30 Uhr

Warum Druiden?

Der Name symbolisiert die Verbindung von Ethik, Wissenschaft, Natur-verbundenheit und Weisheit. [mehr]

Wie werde ich Druide?

Durch persönliche Empfehlung. Hat Sie einer unserer Logenbrüder auf diese Internetseite hingewiesen? [mehr]