Page 5 - Druidenstern 2016-3
P. 5

DDO 55

                                            Weihnachtsbrief 2016

Aquarell “Winterstimmung” von Uta Alsleben

Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben
     – aber es hat nur ganz genau so viel Sinn,
     als wir es selber im Stande sind zu geben!

                                                          Hermann Hesse

Liebe Brüder, liebe Schwestern, liebe  stellung verbunden, ob das zu Ende     dern auch Mitmenschen diesen ver-
Gäste,                                 gehende Jahr schöne Erinnerungen,      mitteln kann, ist ein eminent wich-
der Anspruch, seinem Leben einen       wertvolle Erkenntnisse, nette Be-      tiger Aspekt und kann unsererseits
tieferen Sinn zu geben, bewegt den     gegnungen oder sogar weniger gute      positiv beantwortet werden.
Menschen in besonderer Weise zum       Erlebnisse mit sich gebracht hat. Na-
Jahreswechsel, an dem man geneigt      turgemäß ist die Beantwortung die-     Jedoch sei die Frage gestattet gibt es
ist, Bilanz über die abgelaufenen      ser Frage individuell zu betrachten,   einen allgemein gültigen, universel-
zwölf Monate zu ziehen. Die Gedan-     gleichwohl kann auch eine Gruppe       len Sinn, der allseits akzeptiert wer-
ken – was war eigentlich im vergan-    oder eine Gemeinschaft ein entspre-    den kann? Oder ist der Lebenssinn
genen Jahr, wo ist nur die Zeit ge-    chendes Resümee ziehen. Dass eine      nicht eher individuell abhängig von
blieben? – beschäftigen uns und sind   Gemeinschaft nicht nur sich selbst     der Betrachtungsweise des Einzel-
zumeist gleichzeitig mit der Frage-    Sinn, Ziel und Richtung geben, son-    nen, seiner sozialen Stellung und sei-
   1   2   3   4   5   6   7   8   9   10