International Grand Lodge of Druidism


Seit 1908 weltweit in Einigkeit, Frieden und Eintracht

Die Konstituierung der International Grand Lodge of Druidism erfolgte am 17. und 18. Juli 1908 im Hause der Bavaria-Loge in München, Wurzer Str. 8. Maßgeblich beteiligt waren amerikanische, englische und deutsche Brüder. Nachdem bereits vorher mehrere Versuche gescheitert waren, gelang es vor allem dem deutschen Ordensvorsitzenden Heinrich Fricke, sämtliche Druiden-Orden zu einer internationalen Ordensgemeinschaft zu vereinen.

Die IGLD hat eine eigene Konstitution, in der Frieden und Völkerverständigung im Mittelpunkt länderübergreifender Zusammenarbeit stehen. Persönliche Kontakte werden auf regelmäßig stattfindenden Weltkongressen geschmiedet, bei denen auch gemeinsam berührende Fragen der Ordensarbeit oder Ausbreitung behandelt werden.

Seit dem Ende des 2. Weltkrieges bestehen sehr enge und freundschaftliche Kontakte zwischen skandinavischen und deutschen Küstenstädten. Jedes Jahr werden beispielsweise Friedenstannen in unseren Großstädten aufgestellt, mit denen unsere skandinavischen Nachbarn und Brüder die besondere Verbundenheit unter den Leitgedanken der IGLD zum Ausdruck bringen. Regelmässige gegenseitige Besuche vertiefen das Verständnis untereinander.

Im Jahre 2008 beging die IGLD ihren 100. Geburtstag an dem Ort, an dem sie gegründet wurde: in München.

Anläßlich des 25. Weltkongresses 2004 in Hamar/Norwegen wurde die nachfolgende weltweit gültige Zielsetzung bestätigt:

  • Weltweite Entwicklung und Pflege solcher Kontakte, die Freundschaft und Frieden zwischen den Völkern, den Mitgliedern der Druiden-Orden und ihren Ländern vertiefen
  • Ausbreitung des Druiden-Ordens in neue Mitgliedsländer
  • Austausch von Informationen und Erfahrungen innerhalb gemeinsamer Aktivitäten und Vorhaben ohne Schmälerung der nationalen Selbständigkeit
  • Koordinierung der Inhalte ritueller Arbeit zwischen den nationalen Ordensgesellschaften und Förderung des Informationsaustausches untereinander
  • Förderung der Zusammenarbeit in einer Region

Mitgliedsländer:
Australien, Dänemark, Deutschland, EnglandIsland, Neuseeland, Norwegen, Schweden, Schweiz und USA.

Aufbau:
Finnland und Surinam.

Kontakt:
Informationen sind auf den jeweiligen Webseiten enthalten. Eine Kontaktliste ist intern abrufbar. Der Internetauftritt der IGLD  enthält neben weiteren Details zu unserer internationalen Organisation u.a. auch die periodisch erscheinenden Newsletter.