Was uns leitet


Unser Name "Druiden-Orden" wurde von einem Gründungsmitglied vorgeschlagen:

"Es gab in alter Zeit Männer, die es verstanden, das Volk ihrer Zeit zu belehren und nützliche und schöne Dinge einzuführen. Es waren dies die Druiden.
Mein Vorschlag geht deshalb dahin, dass wir den Namen dieser gelehrten Männer annehmen ..."

(Henry Hurle, London 1781)

Unser höchstes Ziel ist Humanität:

Der Deutsche Druiden-Orden dient der Brüderlichkeit, Nächstenliebe, dem Menschenrecht, der Toleranz, und Wohltätigkeit. Er will zu Frieden und Völkerverständigung beitragen und die geistige Weiterentwicklung seiner Mitglieder durch Vortrag und Diskussion fördern.

"Der Orden verfolgt keine wirtschaftlichen, politischen oder konfessionellen Ziele; er unterstützt die „Druiden-Hilfe e.V.“, die der Wahrnehmung gemeinnütziger Zwecke dient."

(Artikel 1 unserer Ordensregeln, 2005)

Ritual, Werte und Symbolik:

Die Sitzungen der Innenloge sind den Mitgliedern vorbehalten. Sie folgen einem immer gleichen Ablauf mit festgelegtem Wortlaut, Musik und freien Redebeiträgen.

Dieses Ritual ruft den Teilnehmern die Grundwerte des Ordens in Erinnerung. Der Orden wurde 1781 im Geiste der Aufklärung gegründet und ist auch heute deren Werten verpflichtet: Freiheit des Denkens, Humanität, Toleranz und Schutz der Menschenrechte. Er tritt für Brüderlichkeit, Wohltätigkeit, Gerechtigkeit und ein friedliches Zusammenleben der Menschen ein. Es gibt Rituale für unterschiedliche Anlässe, beispielsweise Arbeits-, Aufnahme- oder Gedenkrituale.

Das Geheimnis der Innenloge liegt im Erleben der Stille, des Abstands vom Alltag, einer Atmosphäre gegenseitigen Vertrauens. Sie soll Verstand und Gefühl gleichermaßen ansprechen.

Zur Veranschaulichung der ideellen Werte werden im Ritual Symbole verwendet. Da die historischen Druiden der Natur verbunden waren, wählten die Ordensgründer Symbole, die der belebten oder unbelebten Natur entstammen. So ist die Eiche ein Symbol für Stärke und Standhaftigkeit oder das Immergrün ein Symbol für Treue, Hoffnung und Beständigkeit. Der Nordstern hilft den Menschen, ihren Weg zu finden; als siebenstrahliger Stern ist er das weltweit verbreitete Erkennungszeichen unserer Druiden-Logen.

In jeder Innenloge werden in feierlicher Form die Ideale und Ziele des Ordens benannt. Die Verbindung des gesprochenen Wortes mit dem Symbol trägt zu deren Verinnerlichung bei und erinnert uns an die Verpflichtung, die wir eingegangen sind: auch außerhalb der Loge die Werte des Ordens zu leben.