Veranstaltungen



Die Graf-Anton-Günther-Loge im Deutschen Druiden-Orden veranstaltet ihre diesjährige adventliche Matinée zur Unterstützung eines besonderen Projektes an der Schule Borchersweg in Oldenburg.

MUSIK MIT DEM TABLET

Die Musikpädagogin Frau Sturm initiierte im vergangenen Schuljahr ein Workshop mit dem Tablet. Mit Hilfe eines intuitiven und leicht zu steuernden Musikprogrammes gelang es Frau Sturm, die Kreativität der in ihrer Bewegung teils sehr eingeschränkten Schüler zu fördern und ihnen ein gewisses Maß an Lebensfreude und Lebensqualität zu geben. Diese Freude und Kreativität kam aus den Schülern durch Experimentieren mit dem neuen Medium selbst heraus.

Die Hilfe zur Selbsthilfe, zur Suche nach neuen Ausdrucksmöglichkeiten und zur gesellschaftlichen Teilnahme ist Bestandteil der Ideale der Graf-Anton-Günther-Loge. Die Unterstützung derer, die am Rande der Gesellschaft stehen und derer, die unsere Hilfe benötigen, bedeutet für die Loge gelebte Nächstenliebe. Humanität umfasst die höchsten Ziele des Ordens: Brüderlichkeit, Nächstenliebe, die Wahrung der Menschenrechte und Toleranz.

In Zusammenarbeit mit der Schule Borchersweg, dessen Ansprechpartner für dieses Projekt neben Frau Sturm der stellvertretende Schulleiter Herr Perkuhn ist, geht die Graf-Anton-Günther-Loge mit ihrem neuen Vorstand in ein neues zukunftsweisendes druidisches Jahr.

Der Erlös der adventlichen Matinée wird die Anschaffung der erforderlichen Tablets unterstützen.

Als Programm wurden dieses Jahr Lieder und Gedichte ausgewählt, die Themen aus der Natur aufgreifen. Gerade in der tristen winterlichen Zeit sollen die gebotenen Lieder und Gedichte an die Farben und Freuden des Sommers erinnern.

Die ausführenden Künstler sind der Opernsänger Alwin Kölblinger, der dem Deutschen Druidenorden angehört und Pianist W. Jasinowski.